. . STARTSEITE DEUTSCH ENGLISH IMPRESSUM

Leistungsmesstechnik
AD-LU 35 GT


zurück zu den Produkten

  Beschreibung

Der digitale Leistungsmessumformer AD-LU 35 GT misst alle Größen des Drehstromnetzes (Strom, Spannung, Energie, Wirk-, Blind- und Scheinleistung ...) und stellt diese Daten über einen RS485-Bus zur Verfügung. Das Gerät eignet sich somit optimal für die Einbindung in Energiemanagementsysteme. Es können 3-, oder 4-Leiter-Netze gemessen werden. 4-Leiter Netze können gleich oder ungleich belastet sein, wobei 3-Leiter Netze mit dem AD-LU 35 GT nur gleich belastet gemessen werden können. Der AD-LU 35 GT versorgt sich über seine Messspannung L1. Die Strommessung findet über zusätzlich erhältliche externe Klappstromwandler statt. Das Gerät ist daher optimal für Nachrüstungen unter engen Platzverhältnissen geeignet. Über die RS485-Busschnittstelle wird ein Modbus-RTU Protokoll gefahren, wobei der AD-LU 35 GT einen Modbus-Slave darstellt. Die Bus-Adresse wird über die an der Front angebrachten Drehcodierschalter eingestellt, somit können auch mehrere dieser Messgeräte an einen Bus geschaltet und von einer zentralen Stelle abgefragt werden. Der AD-LU 35 GT kann auch über das erhältliche AD-Studio ausgelesen und parametriert werden. Zwei LEDs an der Front signalisieren den Betriebszustand und den RS485-Datenverkehr. Die kompakte Bauweise und die hohe Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch erlaubt den Einsatz in fast jeder Anwendung!

  Anwendung

Typischer Einsatz in Energiemanagementsystemen zur Bilanzierung und Bestimmung der Energieverteilung. Aufgrund der Messung über externe Klappstromwandler kann das Gerät ohne Probleme in jeder Anlage ohne Auftrennen nachgerüstet werden.

AD-lu35gt_datenblatt.jpg

  Besondere Merkmale

  • kompakte Bauweise
  • Strommessung über externe Klappstromwandler
  • Versorgung über Messspannungen
  • Adresseinstellung über Drehcodierschalter
  • Erfassung aller Größen des Drehstromnetzes
  • Parametrierung über AD-Studio
  •   Kaufmännische Daten

    Bestellschlüssel
    AD-LU 35 GT Digitaler Leistungsmesser
    Zubehör
    50A-Klappstromwandler 50 A AC primär / 33,3 mA AC sekundär
    100A-Klappstromwandler 100 A AC primär / 33,3 mA AC sekundär
    200A-Klappstromwandler 200 A AC primär / 33,3 mA AC sekundär
    400A-Klappstromwandler 400 A AC primär / 33,3 mA AC sekundär
    600A-Klappstromwandler 600 A AC primär / 33,3 mA AC sekundär
    VarioPass RS485 auf USB Schnittstellenadapter
    AD-NetGw 100 GT RS485 auf Ethernet Umsetzer (Modbus-TCP)

      Download

    PDF

      Technische Daten

    Stromeingänge (I1...I3)
    Messbereiche 0 ... 33,3 mA AC (über Klappstromwandler)
    Eingangswiderstand ca. 10 Ohm
    Spannungseingänge (L1...L3)
    Messbereich 80 ... 253 V AC
    Eingangswiderstand ca. 500 kOhm
    RS485-Bus
    Software Protokoll Modbus-RTU
    Datenformat 19200, e, 8, 1
    Max. Bus-Teilnehmer 99
    Busabschluss beidseitig am Ende 120 Ohm
    Max. Buslänge 500 m (keine Stichleitungen)
    Leitung verdrillt und geschirmt
    Versorgung
    Spannungsbereich AC 80 ... 253 V AC, 50/60 Hz (siehe Spannungseingang)
    Nennspannung AC 230 V AC
    Leistungsaufnahme max. 3 VA
    Übertragungsverhalten - Bezug auf aktuellen Messwert
    Grundgenauigkeit < 0,5 % (Klasse 0.5)
    Temperatureinfluss 80 ppm/K
    Reaktionszeit < 2 s
    Gehäuse
    Abmessungen (bxhxt) 71x90x70 mm
    Schutzart IP 20
    Anschlusstechnik Schraubklemmen
    Klemmen, Querschnitt 2,5 mm² Litze / 4 mm² Draht
    Anzugsmoment Klemmen 0,6 Nm
    Abisolierlänge Klemmen 6 mm
    Gewicht ~ 170 g
    Aufbau 35 mm Normschiene
    Umgebungsbedingungen
    Umgebungstemperatur 0 ... 50 °C
    Lager und Transport -10 ... 70 °C (Betauung vermeiden)
    EMV
    Produktfamiliennorm EN 61326 1)
    Störaussendung EN 55011, CISPR11 Kl. B
    Elektrische Sicherheit
    Produktfamiliennorm EN 61010-1
    Überspannungskategorie II
    Verschmutzungsgrad 2
    Sicherheit Messstromkreis EN 61010-2-030
    Messkategorie CAT III
    Galvanische Trennung, Prüfspannungen
    Netzseite zu RS485-Bus 4 kV, 50 Hz (1 min.)
    Netzseite zu Bedienelementen 4 kV, 50 Hz (1 min.)
    Schutzbeschaltungen
    Eingänge Schutz gegen Überspannung
    RS485-Bus Schutz gegen Überspannung
    Netzteil Schutz gegen Übertemperatur, Überspannung und Überstrom
    1) Während einer Störeinwirkung sind geringe Signalabweichungen möglich.

      Anschlüsse, Blockschaltbild

    AD-lu35gt_blockbild_de.svg

      Maßzeichnung

    AD-lu35gt_masszeichnung_de.svg

      Modbus Kommunikation

    Der AD-LU 30 GT verfügt über eine RS485 Bus-Schnittstelle, auf der das Protokoll Modbus-RTU Verwendung findet. Über diese Bus-Schnittstelle sind alle Messdaten des Gerätes auslesbar.
    Das voreingestellte Standard-Datenformat ist 19200,e,8,1. Anpassung an ein anderes Datenformat ist jederzeit möglich.

    Datenrate: 19200 Baud (Bits/s) Parität: gerade Datenbits: 8 Stopbits: 1

    Die Busadresse wird an den frontseitig angebrachten Drehcodierschaltern eingestellt. Die Adresse 0 ist für den Busbetrieb nicht erlaubt. Jedoch ist auf dieser Nullposition das Gerät immer über das Standard-Datenformat (19200,e,8,1) erreichbar. Die Position 0 stellt also eine Service-Position dar, auf die z.B. bei Fehlparametrierung zurückgegriffen werden kann.

    Der AD-LU 30 GT unterstützt zwei Modbus Funktionen. Es handelt sich hierbei um die Funktionen "ReadHoldingRegisters" (0x03) und "WriteMultipleRegisters" (0x10). Mit der Funktion "ReadHoldingRegisters" können Daten aus dem Gerät gelesen und mit "WriteMultipleRegisters" Daten geschrieben werden. Die einzelne Registerbreite beträgt 16 Bit.
    Bitte beachten Sie für detaillierte Erläuterungen zu der Modbus-Kommunikation die Modbus-Spezifikation. Diese ist Online frei erhältlich, kann aber auch von der Adamczewski Homepage bezogen werden.

    Folgende Modbus-Daten sind über den RS485-Bus zugänglich:

    Startadresse Registeranzahl Name Einheit Datentyp read write

    Messwerte:
    40801 2 Wirkleistung L1 kW 7 1 0
    40803 2 Wirkleistung L2 kW 7 1 0
    40805 2 Wirkleistung L3 kW 7 1 0
    40807 2 Blindleistung L1 kVar 7 1 0
    40809 2 Blindleistung L2 kVar 7 1 0
    40811 2 Blindleistung L3 kVar 7 1 0
    40813 2 Scheinleistung L1 kVA 7 1 0
    40815 2 Scheinleistung L2 kVA 7 1 0
    40817 2 Scheinleistung L3 kVA 7 1 0
    40819 2 Strom L1 A 7 1 0
    40821 2 Strom L2 A 7 1 0
    40823 2 Strom L3 A 7 1 0
    40825 2 Spannung L1 V 7 1 0
    40827 2 Spannung L2 V 7 1 0
    40829 2 Spannung L3 V 7 1 0
    40831 2 Frequenz Hz 7 1 0
    40833 2 Gesamtwirkleistung kW 7 1 0
    40835 2 Gesamtblindleistung kVar 7 1 0
    40837 2 Gesamtscheinleistung kVA 7 1 0
    40839 2 Leistungsfaktor L1 7 1 0
    40841 2 Leistungsfaktor L2 7 1 0
    40843 2 Leistungsfaktor L3 7 1 0
    40845 2 Leistungsfaktor gesamt 7 1 0
    Listen-Parameter:
    42001 1 BAUDRATE baud 3 1 1
    42002 1 STOPBIT 3 1 1
    42003 1 PARITÄT 3 1 1
    42004 1 LASTART 3 1 1
    Daten-Parameter:
    43001 2 FILTER s 7 1 1
    43003 2 PRIM_STROM A 7 1 1
    43005 2 SEK_STROM A 7 1 1
    43007 2 PRIM_SPANNUNG V 7 1 1
    43009 2 SEK_SPANNUNG V 7 1 1
    Zähler:
    43505 2 ENERGIEUMSATZ KWH GESAMT BEZUG kWh 5 1 1
    43507 2 ENERGIEUMSATZ KWH GESAMT EINSPEISUNG kWh 5 1 1
    43509 2 ENERGIEUMSATZ KVARH GESAMT INDUKTIV kVarh 5 1 1
    43511 2 ENERGIEUMSATZ KVARH GESAMT KAPAZITIV kVarh 5 1 1
    43513 2 ENERGIEUMSATZ KVAH GESAMT kVAh 5 1 1
    44001 2 COUNTER BETRIEBSSTUNDEN h 5 1 1


    Legende der Datentypen:
    U08: 1 S08: 2 U16: 3 S16: 4 U32: 5 S32: 6 float: 7


    Codierung der Listenparameter (Listenindex:Wert):
    Baudrate 0:2400 1:4800 2:9600 3:14k4 4:19k2 5:28k8 6:38k4 7:57k6 8:76k8 9:115k2
    Stopbit 0:1 1:2
    Parität 0:even 1:odd 2:none
    Lastart 0:beliebig 1:gleich